Oder: So gelangst Du in Deine Genius-Zone

Diese Aussage mag Dich vielleicht überraschen, doch gerade Du als Netzwerk- und Empfehlungsunternehmerin ahnst vielleicht trotzdem, was ich damit meine: Deine Kundenbeziehungen stehen tatsächlich in einem Spiegelverhältnis zu Deiner Liebesbeziehung.

Ich kenne das aus eigener Erfahrung – zu Beginn meiner Selbständigkeit habe ich mich lange Zeit gewundert, warum es mit meinen Kunden nicht so klappte, wie ich mir das wünschte. Ich hatte zwar tolle Kunden, doch nie so viele, dass ich aus meinem Hamsterrad aussteigen konnte. Parallel dazu habe ich interessante Männer kennen gelernt und Beziehungen gelebt, aber nie so, dass ich mich wirklich zurücklehnen und sagen konnte: „Wow, das ist es – ich bin angekommen!“

Kennst Du das auch? Vielleicht denkst Du jetzt: Hm, so ganz stimmt es nicht, was sie da erzählt – ich habe ja schon viele Jahre eine glückliche Beziehung, nur mit meinen Kunden klappt es nicht so. Oder vielleicht sagst Du umgekehrt, ich habe tolle Kunden, doch mit meiner Liebesbeziehung funktioniert es nicht so richtig. Nun, ich möchte Dich auffordern, hier ganz, ganz aufrichtig hinzuschauen: Wie ist es WIRKLICH? Was klappt bei Dir wirklich und was nicht?

Leuchtest Du schon wie ein Stern?

Wenn Du zum Beispiel sagst, meine Kundenbeziehungen laufen hervorragend, dann bitte ich Dich: Geh in die Tiefe! Und hinterfrage wirklich und von ganzem Herzen:

  • Bist Du auf Deinem wahren Seelenweg angekommen?
  • Hast Du bereits Deine Traumkunden oder -kundinnen?
  • Dienst Du täglich aus Deiner absoluten Geniezone heraus?
  • Verschaffst Du Dir mit Deinem Angebot wirklich den Fluss an Einkommen, der Dich erfreut und entspannt?
  • Bist Du dem Hamsterrad schon entkommen und hast ein passives Einkommen installiert – einen Prozess, der dafür sorgt, dass Du Deine Kunden regelmäßig und einfach bedienen kannst?
  • Kriegst Du schon Geld für Deine Leistung anstatt für Deine Zeit?
  • Hast Du dafür gesorgt, dass Du Deinen Kunden nicht nachlaufen musst, sondern dass sie von Dir geradezu magisch angezogen werden, weil Du genau in Deiner Expertise bist und leuchtest wie ein Stern?
  • Hast Du dies alles schon gemacht? Hinterfrage das für Dich bitte einmal ganz genau!

Wenn Du nun aber umgekehrt denkst: Ja, das mag sein, mit meinen Kunden könnte es noch besser werden, doch mit meiner Liebesbeziehung klappt alles gut, ich habe einen liebevollen Mann und eine wunderschöne Beziehung, dann bitte ich Dich: Hinterfrage auch das!

  • Bist Du mit Deinem Mann zusammen, weil Du es wirklich jeden Tag so willst und weil Du Dich immer wieder – unabhängig davon, wie die Umstände gerade aussehen – von Herzen für ihn entscheiden würdest?
  • Oder bist Du mit ihm zusammen (und sei hier wirklich ehrlich vor Dir selbst), weil es einfach eine Gewohnheit ist oder besser für die Kinder oder weil Du nicht willst, dass man über Dich spricht, weil Du vielleicht geschieden sein könntest?
  • Oder weil Du nicht egoistisch sein willst oder weil Du was auch immer vermeiden möchtest – sei bitte ganz ehrlich hier!

Es geht um echte menschliche Beziehungen

Der erste Grund, warum Deine Kundenbeziehungen Deiner Liebesbeziehung entsprechen, ist ganz klar – in beiden Fällen geht es um menschliche Beziehungen. Es geht in beiden Situationen um Menschen. Wir könnten hier sogar Deine kollegialen Beziehungen in die Resonanz mit hineinnehmen. Ich möchte mich hier aber auf die ersten zwei Arten von menschlichen Beziehungen beschränken. In beiden Fällen geht es im Kern darum, dass Du echt bist – es geht darum, dass Du Dich auf einen anderen Menschen einlässt, dass Du Nähe zulässt. Und es geht gleichzeitig darum, dass Du zu Dir stehst, dass Du Dich zeigen kannst, so wie Du bist – mit allen Ecken und Kanten, mit Deinen Schatten- und Sonnenseiten. Und es geht in beiden Beziehungen darum, dass Dein Kunde (oder in der Liebesbeziehung Dein Mann) die Chance hat, Dir näher zu kommen und Vertrauen aufzubauen.

Sei echt in Deinem Service – gib Dir selbst zuerst!

Der zweite Grund ist, dass Du authentisch sein musst in Deinem Service, Deinem Dienen. Diene zuerst Dir selbst! Viele Frauen werden jetzt sagen: Ja natürlich, ich bin eine geborene Dienende – manchmal sehe ich sogar die Probleme meines Gegenübers, noch bevor sie ausgesprochen sind. Ich bin sofort zur Stelle und helfe, wo ich nur kann. Da sage ich: Halt, Moment – hinterfrage Dich auch hier! Geh in die Tiefe, erneut!

  • Bist Du in einem echten Service?
  • Das heißt, gibst Du Dir selbst zuerst, bevor Du anderen gibst?
  • Und in der Liebesbeziehung – kannst Du zuerst für Dich selbst sorgen, bevor Du Dich um Deinen Mann kümmerst?
  • Kannst Du zum Beispiel dazu stehen, dass ihr zu Hause Arbeitsteilung macht, oder ist dies immer noch alles Deine alleinige Aufgabe?

Gerne kommt mir hier in den Sinn, dass es gerade für uns Frauen, die unternehmerisch unterwegs sind und die ein Business führen, oft schwierig ist, in der Gesellschaft zu vertreten, dass wir zu Hause einen Mann haben, der den Haushalt macht.

Die meisten erfolgreichen Männer haben zu Hause eine Frau, die den Haushalt macht, die die Hemden bügelt und die dafür sorgt, dass im Hintergrund alles klappt.

Und wir Unternehmerinnen müssen uns noch dafür erklären, wenn wir erwarten, dass unser Mann sich auch um solche Dinge kümmert. Oder – falls wir vielleicht keinen Mann haben (oder einen, der selbst Karriere macht) –müssen wir uns noch dafür entschuldigen, dass wir eine Haushaltshilfe angestellt haben, die dafür sorgt, dass zu Hause alles sauber ist und dass unsere Kleidung immer schön bereit liegt.

Irgendetwas stimmt hier nicht, und es liegt an uns Frauen, dass wir in diesen Punkt eine Natürlichkeit, eine Selbstverständlichkeit hineinbringen. Also frage Dich:

  • Wie echt bist Du in Deinem Service?
  • Gibst Du Dir selbst, bevor Du für andere da bist?
  • Sorgst Du jeden Tag dafür, dass Du genug Pausen nimmst und dass Du jede Woche einen oder zwei Tage hast, um Dich auszuruhen?
  • Sorgst Du dafür, dass Du auch monatlich zur Ruhe kommst – vielleicht mit einem langen Wochenende? Und auf das Jahr hinaus gesehen, dass Du regelmäßig Urlaub machst?
  • Schenkst Du Dir das? Schenkst Du Dir Ruhe, wenn Du merkst, bestimmte Termine kannst Du nicht in der hohen Energie geben, die Du Dir wünschst – Du sagst die Termine also ab oder verschiebst sie?
  • Machst Du das? Gibst Du Dir zuerst den Service, den Du auch anderen gibst?
  • Und wie ist es in Deiner Beziehung?
  • Was machst Du als Erstes, wenn Du nach Hause kommst, falls Du mit einem Partner zusammenlebst? Sorgst Du zuerst für das gemeinsame Essen respektive dafür, dass Dein Mann sein Essen bekommt, Du aber isst nichts – weil Du mit Deinen Kunden gleich einen Call machst und Du ja später noch etwas knabbern kannst?
  • Sorgst Du immer zuerst für ihn, damit er sich wohl fühlt?
  • Oder kommunizierst Du, dass Du zuerst den Call erledigen möchtest oder bittest um Mithilfe in der Küche?
  • Bist Du auch bereit, etwas abzugeben und die Kontrolle loszulassen?

Vielleicht wühlt Dich dieser Artikel jetzt ein wenig auf. Vielleicht denkst Du: „Was bildet die sich ein, hier so in der Tiefe zu bohren…“ Aber ich kann Dir eines sagen: Getrau Dich, Dich diesen Fragen zu stellen, es lohnt sich!

Sei echt auch als Mensch und zeige Dich ganz wie Du bist!

Der dritte Grund, warum die Beziehung zu Deinen Kunden sich in Deiner Liebesbeziehung spiegelt ist, dass Du Dich in beiden Beziehungsformen echt zeigen darfst.

  • Zeigst Du Dich ganz, bist Du authentisch? Bitte frage Dich das!
  • Oder verbiegst Du Dich? Vielleicht weil Du denkst, dass Dein Gegenüber das von Dir erwartet? Wie viele Unternehmer verbiegen sich in ihrer Dienstleistung gegenüber dem Kunden, weil sie denken, er sagt sonst nicht zu? Viele meinen, sie müssten einen ganzen Bauchladen anbieten, sonst gingen die Kunden wieder.
  • Und Du – hast Du Dir schon erlaubt, Deine brillante Expertise zu finden, bist Du schon in Deiner Genius-Zone? Bist Du jeden Tag in Deiner exzellenten Energie, Deinem ureigenen Fluss, wo Du Deinen Kunden maximal dienen kannst?
  • Bist Du echt als Mensch – zeigst Du Dich Deinen Kunden gegenüber auch einmal verletzlich und ungeschminkt?

Das bedeutet nicht, dass Du jede Deiner Launen „rauskotzt“, egal was da komme. Davon spreche ich nicht! Ich meine es in dem Sinne, dass sie ruhig mitbekommen dürfen, dass Du auch ein Mensch bist. Du brauchst Pausen. Du grenzt Dich ab, wenn es nötig ist, Du sagst nein zu unpassenden Terminanfragen und Du sagst genau, wie Du es haben willst.

Das kannst Du zum Beispiel mit einem automatisierten Kalender wunderbar umsetzen. Mit ausgewählten Slots, die Du genau so freigibst, wie es für Dich passt. Anstatt gefühlte 7 Emails oder gar Telefonate zu führen, bis sich ein Gesprächstermin findet, der „passend“ ist! (Oft ist dieser Termin dann nicht 100% passend, Du gehst einen Kompromiss ein, um dem Kunden zu gefallen. Und zum Schluss ärgerst Du Dich, weil es Dich viel Kraft gekostet hat, diesen Kompromiss durchzusetzen.) Aber mit einem automatisierten Kalender passiert Dir das nicht. Weil Du den Automatismus und die Slots sorgfältig auswählst und somit dafür sorgst, dass Du im Meeting in bester Verfassung bist. Und der Kunde spürt unbewusst, dass Du so die Führung übernimmst und er nicht über Dich bestimmen kann. Eine wichtige Basis für eine erfolgreiche, zukünftige Beziehung!

Oder was Deine Liebesbeziehung betrifft – zeigst Du Dich echt und authentisch?

Sagst Du auch manchmal nein?

Du kennst vielleicht diese berührende Geschichte mit der Brötchenhälfte. Es geht um ein altes Ehepaar – sie sind schon über 50 Jahre zusammen und sie liegt nun im Sterben. Er hat ihr jeden Morgen liebevoll ein Brötchen geschnitten, nachdem sie krank geworden war. Dabei hat er ihr immer die obere Hälfte angeboten und für sich die untere genommen – weil er 50 Jahre lang davon ausging, dass ihr die obere Hälfte die liebere ist. Diese schenkt er ihr also aus Liebe. Er hat sie aber nie danach gefragt. Am letzten Tag, kurz vor ihrem Tod, bedankt sie sich für seine Liebe und gesteht: „Weißt Du was, Liebster, ich hätte gerne immer die untere Hälfte gehabt. Das wäre meine liebste Hälfte gewesen.“ Und er beginnt zu weinen und sagt: „Ja, und ich hätte gerne die obere gehabt – doch ich habe aus Liebe zu Dir immer die untere genommen.“

Stell Dir das einmal vor – 50 Jahre lang haben sie nie darüber gesprochen und immer das Gegenteil von dem getan, was sie sich eigentlich wünschten. Hätten sie offen geredet, hätten sie eine perfekte Harmonie herstellen können. So ist es oft in einer Beziehung, und so ist es manchmal auch in der Beziehung zu Deinen Kunden.

Darf Dein Partner Dich kennen lernen mit all Deinen Ecken und Kanten? Oder weiß er erst nach Jahren, dass Du eigentlich den oberen Teil des Brötchens lieber magst (oder welchen auch immer) und dass er den unteren haben dürfte? Redet ihr darüber oder gehst Du einfach davon aus, dass Du weißt, was er sich wahrscheinlich wünscht, und gibst es ihm einfach, ohne darüber zu sprechen?

Es mag sein, dass Du im Moment die eine Form von Beziehung erfüllend und die andere noch gar nicht führst. Dazu gratuliere ich Dir von Herzen! Offenbar bist Du hochtalentiert dafür, Dich selbst zu reflektieren. Und jetzt geht es ganz besonders darum, die eine Beziehung mit bewusster Hingabe und Dankbarkeit zu leben. Und zwar In dem Du Dich selbst liebevoll an erste Stelle setzt und täglich überprüfst, wo Du in der Beziehung zu Dir selber gerade stehst. Das ist kein Egoismus. 😉 Sondern die Gnade, eines der ältesten universellen Gesetze zu nutzen, um in die Fülle zu kommen. Und Du wirst sehen… auf einmal wächst die andere Form von Beziehung von alleine neben Dir.

Auf einmal steht er da, Dein König! 🙂

Oder auf einmal reihen sie sich um Dich, Deine idealen Kunden! 🙂

Wie Du in Deine Genius-Zone gelangst

Je mehr du die Gnade hast, Dich zu zeigen und zu kommunizieren, was für Dich wichtig ist, je mehr Du auf Dich aufpasst und gut für Dich sorgst, desto klarer bist Du. Auch in Deiner Liebesbeziehung wirst Du viel weniger Missverständnisse erleben – Deine Beziehung wird viel mehr im Flow sein. Und darum wird sie auch viel befriedigender sein und immer mehr zu der Beziehung reifen, die Du Dir auch wirklich, wirklich wünschst.

Und so ist es auch im Verhältnis zu Deinen idealen Kunden. Gerade online ist es einfach Fakt, das kann ich inzwischen nur bestätigen und das lernen auch meine Kunden bei mir, dass die Mensch-zu-Mensch-Beziehungen ganz tief aufgebaut werden können, wenn wir es genau nach diesem Rezept machen:

  • Wir kommunizieren, wir sind echt, wir sind bei uns – zuerst dienen wir uns und dann dienen wir unseren Kunden.
  • Wir zeigen uns echt und kommunizieren ganz klar. In einem stimmungsvollen Gemisch von Live Anwesenheit und jener vom automatisierte Du (Audios, Videos und geschriebene Beiträge).
  • Du wirst leuchten wie ein Stern am Himmel, man wird Dich erkennen und Du wirst „automatisch“ die richtigen Leute anziehen – und zwar genau die, die Du willst. Genau Deiner Expertise entsprechend, aus Deiner Genius-Zone heraus, wo Du am besten, am genialsten dienen kannst.

Und wenn Du jetzt denkst: Ja, das will ich auch lernen – ich will dieses Prinzip anwenden, von dem Chantal hier spricht. Ich will lernen, wie ich diese Spiegelresonanz nutze, wie ich besser Kunden gewinne und noch tiefere Kundenbeziehungen aufbaue (insbesondere online, was Dir erlaubt, Automatismen einzubauen und Dein Geschäft zu skalieren), dann lade ich Dich ganz herzlich in mein Webinar „Kundengewinnung“ ein.

Nach dem Vortrag erhältst Du natürlich noch die Möglichkeit, einen Termin mit einem der Breakthrough-Coaches aus meinem Team zu buchen. (Ich habe das weltbeste Team, das Dich durch die Breakthrough-Session führt, damit Du Klarheit darüber erlangst, wo Du stehst, wo Du hinwillst und was Du noch dazu brauchst! Und natürlich auch, damit Du erkennst, ob mein Programm speziell für Networker das Richtige für Dich ist.) 😉

Meine herzliche Einladung dazu und von ganzem Herzen das Allerbeste für Dich und Dein Geschäft!

Weil Du es Dir Wert bist. Und weil Du es kannst.

Chantal

Übrigens: Gerade wenn Du denkst: „Was könnte meine Genius-Zone sein, was wäre bei mir diese Expertise“ solltest Du unbedingt das Webinar besuchen und danach ein Gespräch mit uns buchen. Wir werden Dir sofort sagen können, in welche Richtung es gehen könnte.

Und das beste ist: Diese klare Basis erleichtert Dir danach nicht nur die Kundengewinnung, sondern Dein ganzer Lifestyle verändert sich! Aber dazu mehr im Gespräch. 🙂 Wir freuen uns auf Dich!