Warum Du in Deinem Leben kein Netz und keinen „doppelten Boden“ erwarten solltest

Es ist heiß. Manchmal weht ein kühles Lüftchen.
Dubai-Wetter in der Schweiz – ich liebe es! 🤩💎
Augen schließen. Mmmh … genießen! 😌

Ich lese gerade im Buch meines Seelenweges.
Und komme an. In mir. Bei mir.

Ich liebe es! 🙈💃😃

Und dann öffne ich die Augen wieder und schaue auf das traumhafte Panorama, das sich vor meinen Augen auftut: der See. Friedliche Segelboote. Die lachende Sonne.

Meine Gedanken gehen zurück.

Juli 2014:

Die Firma läuft auf Hochtouren. Die Ausbildungen zum Coach in der Akademie Libelle sind mit tollen Frauen gefüllt. Meine Sekretärin (sie arbeitet im 2. Kursraum im Aargau) und ich sind ein super Team. Ich habe gefühlt tausend Dinge vor. Die Zeit und das Geld scheinen nirgends auszureichen. Die Kunden sind sehr zufrieden. Ich arbeite Tag und Nacht und pendle zwischen zwei Standorten hin und her. Die Buchprojekte laufen gut!

Juli 2015:

Der Unfall mit dem Schädel-Hirn-Trauma ist schon 3 Monate her. Mein Gehirn scheint sich kaum zu erholen, ich verstehe keine Zusammenhänge und kann Gesprächen kaum folgen. Tägliche Hirnkrämpfe. Die große Unterleibs-OP liegt auch noch vor mir. Alle meine Geschäfte müssen eingefroren werden: Die Ausbildungen in der Akademie. Das Buchprojekt. Meine Coaching-Firma. Werde ich wieder gesund? Gehe ich in Konkurs?

Obwohl ich nicht handlungsfähig bin, schaue ich tief dankbar auf ein Jahr zurück, das das Vertrauen in meine Intuition gut bestätigt: Denn dank ihr habe ich 2014/2015 beide Kursräume abgegeben, rechtzeitig vor dem Unfall … krass.

Ich erkenne, dass ich immer geführt und beschützt war, obwohl ich die aktuelle Situation kaum akzeptieren kann. Ich spüre, es geht irgendwie weiter. Das gibt mir Kraft! Ich will Rettung! Aber es gibt keine Sicherheiten, keinen doppelten Boden. Täglich mache ich kleinste Schritte vorwärts.

Juli 2016:

Seit 7 Monaten arbeite ich wieder einige Stunden täglich. Vor 2 Monaten bin ich zum ersten Mal wieder alleine eine einstündige Strecke mit dem Auto gefahren. Seit dem Frühjahr habe ich Gott sei Dank die Migräne nicht mehr. In Kürze reise ich nach Düsseldorf zu meinem Coach – wie aufregend! Ob ich es verkrafte? Ob die Migräne wirklich nicht mehr kommt? Die regelmäßigen Power-Naps und täglichen Mediationen geben mir tiefe Kraft. Ich erkenne, mein Geschäft kriegt wieder Energie – doch immer noch keine sicherheitsvermittelnde Rettung in Sicht. Ich bin in 6-stelliger Höhe verschuldet. Es ist, wie es ist.

Juli 2017:

Endlich habe ich meine Mission gefunden! Wow, wie genial! Meine aktuelle Coach-Frau hat es geschafft, mich mit den richtigen Fragen Vollgas in meine Mitte und Klarheit zu führen. Dabei hatte ich es ständig vor Augen! Gerade habe ich einen Mini-Launch hinter mir und die 3 ersten Kundinnen und meinen zweiten 5-stelligen Umsatz (27.000.-) dieses Jahr kreiert! Ich bin wieder gesund! Strotze vor Energie! Danke Leben! Im Herbst gehen wir mit unserem Coach nach Dubai. Keine Ahnung, wie ich das bezahle. Mit Dubai habe ich seltsame Dinge verknüpft … Ich mache mich nun schlau über diese Kultur und öffne mich.

Fülle-Leben, es kann losgehen! 🙂 🙂 🙂

Juli 2018:

Wow! Ich habe meine ersten wahren Träume erkannt und umgesetzt! Im Januar meine Wohnung gekündigt, alle Möbel verkauft oder eingestellt. Jetzt bin ich im 2. Monat mit meinen Hunden in einem Landhaus an der Nordsee. Ich habe mein erstes Team-Event hinter mir und die ersten drei 6-stelligen Monate! Wow! In wenigen Wochen besuche ich meine Coaches in Santa Fe, USA. Ich fühle mich gerade wie in einer Rakete und kann mich kaum festhalten vor lauter Schubkraft! Die Schulden sind abbezahlt! So schnell kann es gehen … Auf einmal erahne ich meine wahre Kraft. Und ein tief spirituelles Erlebnis in Santa Fe zeigt mir den nicht mehr abzuweisenden Zugang zu meiner magischen Seite. Werde ich es nun glauben? Ich will unbedingt wieder nach Dubai …

Juli 2019:

Ich genieße auf meiner Dachterrasse in meinem Haus „Dubai-Wetter in der Schweiz“. In einem Haus am See, in meiner Lieblingsgemeinde. Wo jeder behauptet hat, ich würde nie ein Haus finden hier, weder zur Miete noch zum Kauf. Ich schaue auf spannende Monate zurück – Monate der Fluktuation, des Todes und der Geburt/des Wachstums, der Wunder und der Magie und vor allem: tiefer Dankbarkeit. Nichts ist, wie es aussieht (der Titel meines 3. Buches 😉) …

Und ich empfinde tiefe Dankbarkeit, Demut, Liebe. Ich bin reich! Innen wie außen. Ich lese gerade im Buch meines Seelenweges – und schmunzele.

Ich schaue zurück auf intensive 5 Jahre als Schülerin in Sachen …

1. Anwendung und mich verlassen auf die Intuition, auch in krassesten Zeiten.


2. Rasanter Aufbau eines Teams von Experten (zeitweise mehr als 15 Leute), um die enorme Kundennachfrage abzuholen (das wäre ohne intuitive Geschäftsführung nie gegangen), erstes 7-stelliges Jahr. Wow!


3. Kontinuierliche Regeneration der Firma und Angleichung an den Puls der Zeit, Loslassen von Schmarotzern und Möchte-Gerns, Einführung von Automatismen, die dies auffangen.

4. Absolutes Vertrauen in meine feinstofflichen Antennen: Tja, wenn ich spüre „Finger weg“, dann sollte ich nicht „Ja“ sagen, nur um nett zu sein! 🤔

5. Achtsamkeit und bewusste Demut in der Wahl der Menschen und auch der Örtlichkeiten, um mein Seelen-Business mit hoher Energie zu rocken!


6. Bewusste Entwicklung eines tiefen Vertrauens in das Sein.

7. Bewusste Entwicklung einer Gelassenheit, die mich nicht so rasch aus der Ruhe bringt, egal was grad abgeht.


8. Die Erkenntnis, dass alles Neue, wie auch immer ich es (meist unbewusst) bewerte oder gar verurteile, eine Einladung meiner Seele für Wachstum ist. Und dass ich entscheiden kann, ob ich mich öffne und vertrauensvoll dort hingehe (Beispiel Dubai) oder ob ich mich verschließe …

Nie, wirklich nie, hatte ich „Sicherheit“ oder einen doppelten Boden.

Niemanden, der mir unterschreiben konnte, ob die Entscheidungen, die ich fälle, richtig sind und die erhofften Früchte bringen! NIE! Seltsamerweise hab ich beobachtet, dass ich – wie die meisten Menschen – unbewusst danach verlange …

Ich habe aber in tief beruhigender Erkenntnis erfahren dürfen, dass es nur eine einzige Sicherheit gibt: das Vertrauen in meinen Seelenplan, in die Impulse meiner Seele und somit in das Leben, das ich mir mal ausgesucht habe. Und dass wirklich nichts ist, wie es aussieht. Schon gar nicht das, was ich (unbewusst) kleinrede oder verurteile.

Alles ist zu meinem Wohl! 🤩🤩🤩 Wow.

Was man in 5 Jahren, ja was sage ich; in 2 Jahren alles wuppen kann!

Nun zu Dir:

▶️ Wie hast DU es mit dem Thema „Sicherheit“? Wie oft siehst Du inspirierende Dinge oder Erfolge; wie oft kriegst Du Chancen oder Möglichkeiten, redest sie Dir aber klein? Erklärst Dir, warum Du das nicht „brauchst“ oder warum es dort funktioniert und bei Dir wohl nicht? Teile Deine Erfahrungen in den Kommentaren mit uns!

▶️ Ich lade Dich dazu ein, dem Teil in Dir, den ich Seele nenne, mehr zu vertrauen! Sie schickt Dir auf verschiedene Wege ganz geduldig Zeichen! Um Dir den von Dir einst gewählten Weg zu weisen.

▶️ Und falls Du wissen möchtest, wie Du Deinen Seelenplan und Dein Geschäft zusammenlegen kannst, um wirklich richtig genial zu rocken und ganz klar ausgerichtet unterwegs zu sein, dann komm in meine Gruppe: https://www.facebook.com/groups/mein.erfolgreiches.team/

Da erfährst Du mehr! (nur für schon Selbständige)

Vielleicht inspiriert Dich meine Geschichte, mehr Deine Echtheit zu leben?

Ich wünsche es Dir von ganzem Herzen. 💖🚀😃

Deine Chantal Perrinjaquet

Übrigens: Anfang Oktober führe ich in Dubai im Anschluss an das geschlossene Leadership-Seminar mit meinen Kunden ein exklusives Retreat durch. Das Event ist öffentlich und nur für Unternehmer geeignet, die schon 5- oder 6-stellig pro Monat einnehmen.

Gehörst Du auch dazu? Dann wird es Dich wahrscheinlich freuen, in Kürze mehr darüber zu erfahren!

Stay tuned! 😃